26.01.2017
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Medieninformation 12/2016

Eisenach und Gera dürfen sich „Hochschulstadt“ nennen

Die Städte Eisenach und Gera dürfen sich ab 1. Februar 2017 offiziell „Hochschulstadt“ nennen. Der Thüringer Landtag hat heute (26. Januar 2017) dem Beschluss der Landesregierung vom 20. Dezember 2016 zugestimmt. Innenminister Dr. Holger Poppenhäger und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee überreichten die Urkunden an Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Geras Finanzdezernentin Jacqueline Engelhardt in Vertretung von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn.

„Mit der Verleihung der Bezeichnung ‚Hochschulstadt‘ erhalten Eisenach und Gera einen Titel der Extraklasse. Das Prädikat trägt dem hervorragenden Renommee der Städte als Hochschulstandort Rechnung und rückt diese über die Grenzen Thüringens hinaus in den Fokus angehender Akademiker und Akademikerinnen“, erklärte Innenminister Poppenhäger.

Wirtschaftsminister Tiefensee: „Mit der Umwandlung der bisherigen Berufsakademie in die Duale Hochschule Gera-Eisenach werden beide Städte als Bildungs- und damit auch als Wirtschaftsstandorte gestärkt. Die offizielle Bezeichnung ‚Hochschulstadt‘ ist ein Gütesiegel, das diese Aufwertung nun auch ganz offiziell und für jedermann sichtbar macht.“ Die Duale Hochschule Gera-Eisenach war am 1. September 2016 aus der bisherigen Staatlichen Studienakademie Thüringen hervorgegangen und am 21. November 2016 mit einem offiziellen Festakt eröffnet worden. Sie verknüpft die praxisnahe Ausbildung in einem Unternehmen mit einem Hochschulstudium.

Die Landesregierung kann nach § 5 Abs. 1 Satz 4 Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) mit Zustimmung des Landtags einer Stadt, in der eine Universität oder eine andere Hochschule angesiedelt ist, die Bezeichnung "Universitätsstadt" oder "Hochschulstadt" verleihen. In Thüringen tragen bereits seit 2004 Erfurt, Ilmenau und Weimar die Bezeichnung „Universitätsstadt“ sowie Schmalkalden und Nordhausen die Bezeichnung „Hochschulstadt“.


Sarah Müller
Pressestelle

übergabe Eisenach
Innenminister Dr. Holger Poppenhäger und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee überreichen die Urkunde an Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf.
Innenministers Dr. Holger Poppenhäger,Geras Finanzdezernentin Jacqueline Engelhardt und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee
Die Finanzdezernentin der Stadt Gera, Jacqueline Engelhardt, erhielt in Vertretung der Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn die Urkunde aus den Händen des Innenministers Dr. Holger Poppenhäger und des Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen