17.03.2017
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Medieninformation 41/2017

Innenminister: Unsere Polizisten benötigen fachlich fundierte und solide Ausbildung

Feierliche Amtseinführung des Leiters des Fachbereichs Polizei der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung

Die feierliche Amtseinführung des Leiters des Fachbereichs Polizei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Prof. Dr. Thomas Ley, hat Innenminister Dr. Holger Poppenhäger heute (17. März 2017) in Meiningen dazu genutzt, um darauf hinzuweisen, dass es vor allem gut ausgebildete Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sind, die einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung leisten.

Dr. Holger Poppenhäger und Prof. Dr. Thomas Ley
Innenminister Dr. Holger Poppenhäger gratuliert Prof. Dr. Thomas Ley, dem neuen Leiter des Fachbereichs Polizei der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Fotos auf dieser Seite: TMIK/Bastian Frank

„Aber Polizisten wachsen nicht auf Bäumen und sie fallen auch nicht einfach vom Himmel“, betonte der Minister die Notwendigkeit einer fachlich fundierten und soliden Ausbildung, die in Thüringen zwei Jahre für Beamte des mittleren Dienstes umfasst, während Berufseinsteiger für den gehobenen Dienst einen insgesamt dreijährigen Studiengang in Meiningen mit einer Vielzahl von Trainings- und Ausbildungseinheiten absolvieren. „Mindestens ebenso wichtig sind aber die Einstellung, das Wertegerüst und der Charakter der Anwärterinnen und Anwärter, bei denen es im Sinne des bekannten Zitates von Aristoteles kein Gefäß zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen und am Brennen zu halten gilt“, so Dr. Poppenhäger weiter.

Der Minister während seiner Rede
Der Minister während seiner Rede.

Der Minister erinnerte daran, er habe deshalb auch dafür Sorge getragen, dass eine Vielzahl vakanter Spitzenfunktionen in der Thüringer Polizei – die heutige Amtseinführung von Prof. Dr. Ley eingeschlossen – nach seinem Amtsantritt endlich besetzt wurden.

Auch das Problem des Stellenabbaus wurde angesichts der wachsenden Aufgaben für die Sicherheitskräfte angegangen. Denn allein in der Zeit von 2004 bis zum Regierungswechsel 2014 hatte sich die Anzahl der Bediensteten in der Thüringer Polizei von 7.815 auf 7.148 reduziert. Hier war dringend ein Umsteuern nötig. 2017 bis 2019 können nun jährlich zusätzlich weitere 45 neue Polizeianwärter und Polizeianwärterinnen eingestellt werden. Insgesamt werden in den nächsten drei Jahren 600 junge Polizistinnen und Polizisten in Meiningen neu ausgebildet.

„Damit stehen die Bildungseinrichtungen der Thüringer Polizei vor herausfordernden Zeiten“, betonte Dr. Poppenhäger. „Es sind mehr als 2.000 Bewerbungen eingegangen. Eine Herausforderung für den neuen Leiter wird darin bestehen, die qualitätsgerechte Ausbildung und die Fortbildung der Thüringer Polizeivollzugsbeamten auch bei höheren Anwärterzahlen zu gewährleisten.“

Prof. Dr. Ley verfügt über große Erfahrungen als Hochschullehrer. Seine Lehrtätigkeit begann er am Fachbereich Polizei bereits 1993 als Dozent für Sozialwissenschaften. Zuvor studierte er Soziologie, Politologie und Philosophie sowie später Sozialpolitik an den Universitäten Aachen und Bielefeld. Nach dem Diplomabschluss begann er mit seiner Promotion an der Universität Bielefeld unter dem bekannten Soziologen und Gesellschaftstheoretiker Niklas Luhmann, welche er 1992 erfolgreich abschloss. Im Jahr 2004 habilitierte er für das Fach Soziologie beim Begründer der objektiven Hermeneutik, Ulrich Oevermann. Seit 1996 leitete er in Meiningen die Fachgruppe Sozialwissenschaften und war seit Ende 2009 als amtierender Leiter des Fachbereichs tätig. In den zurückliegenden drei Jahren hat Herr Prof. Dr. Ley erfolgreich die Stabsstelle Polizeiliche Extremismusprävention in der Landespolizeidirektion Erfurt aufgebaut und geleitet. Mit der heutigen Amtseinführung übernimmt er in Personalunion kommissarisch auch die Leitung des Bildungszentrums.
 
Torsten Stahlberg
Pressestelle

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen