17.03.2017
Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

Medieninformation 12/2017

Lauinger erfreut über Beschlüsse der 12. Integrationsministerkonferenz

Am 16. und 17. März 2017 fand die 12. Integrationsministerkonferenz unter dem Vorsitz Baden-Württembergs in Friedrichshafen statt. Die Konferenz stand unter dem Motto „Integration schafft Zusammenhalt“.

Auch Thüringens Migrationsminister Dieter Lauinger (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) nahm an der Konferenz teil und begrüßt vor allem die wichtigen Beschlüsse zu den Themen Einwanderungsgesetz, Mehrstaatigkeit und Familiennachzug:

„Gerade der Familiennachzug ist für sehr viele der Geflüchteten das Thema, das sie am meisten bewegt. Kein Mensch kann sich integrieren, wenn er in dauernder Sorge um seine Familie ist. Wer aber seine nächsten Angehörigen in Sicherheit weiß, kann sich viel besser auf die zur Integration nötigen Schritte wie Spracherwerb, Erwerbstätigkeit und soziale Beteiligung einlassen. Ich begrüße daher ausdrücklich den Beschluss, dass der Bund aufgefordert werden soll, die Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte aufzuheben.“

Weitere Beschlüsse sehen unter anderem vor, das Staatsangehörigkeitsgesetz zu reformieren und Mehrstaatigkeit generell zuzulassen sowie den Bund zur Erarbeitung eines dringend benötigten Einwanderungsgesetzes aufzufordern.

Sämtliche gefasste Beschlüsse werden demnächst auf der Internetseite der Integrationsministerkonferenz 2017 veröffentlicht:

Integrationsministerkonferenz 2017

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen