18.05.2017
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Medieninformation 117

25 Jahre Bosch Eisenach: „Kreative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, neue Technologien und innovative Produkte“

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird am Freitag auf der Wartburg an der Festveranstaltung der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH teilnehmen und sich für die Landesregierung mit einem Grußwort an die Anwesenden wenden. Anlass ist das 25-jährige Standortjubiläum des Unternehmens.

Termin: Freitag, 19. Mai 2017, 19.00 Uhr
Ort: Eisenach, Wartburg

Arbeitsministerin Werner sagte vorab: „Verbunden ist die Geschichte der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH vor allem mit kreativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit neuen Technologien und innovativen Produkten. Bosch Eisenach steht für Sensoren und Komponenten, die in Sicherheits- und Einspritzsystemen sowie der Getriebesteuerung für die Kfz-Industrie Verwendung finden. Das Unternehmen kann stolz darauf sein, dass es in Eisenach Sensoren für alle namhaften Automobilhersteller fertigt. Der Aufwuchs bei der Stammbelegschaft von 700 auf aktuell 1.800 Beschäftigte in den letzten zwölf Jahren kann sich sehen lassen.“

Laut Werner besteht in der Fachkräftesicherung auch für Bosch Eisenach eine strategische Zukunftsaufgabe. „Wir brauchen attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten, um im Fachkräftewettbewerb zu bestehen. Dabei spielen die Aspekte Guter Arbeit zunehmend eine entscheidende Rolle. Dazu gehören die Entlohnung, die Arbeitsbedingungen sowie sogenannte weiche Standortfaktoren wie die Infrastruktur mit Kindertagesstätten, Schulen, ÖPNV, ärztlicher Versorgung und Einzelhandel. Hinsichtlich solcher Faktoren zahlt es sich aus, dass die Landesregierung wichtige Reformen auf den Weg gebracht hat“, so Heike Werner.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Kabinett das beitragsfreie KITA-Jahr beschlossen. Die Ministerin verweist zudem auf die Thüringer Arbeitsmarktinitiative „Mehr wert sein – Mehrwert schaffen“, auf den Breitbandausbau und die Gründung der Dualen Hochschule Gera-Eisenach. Bei der Gewinnung von Fachkräftenachwuchs unterstütze die Landesregierung die Unternehmen in der „Allianz für Fachkräftesicherung und Qualifizierung“.

Hintergrund:
Gegründet wurde die Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH 1990. Ein Jahr später begann der Bau einer Werkanlage auf dem Eisenacher Wartenberg der vom Freistaat Thüringen mit Fördermitteln unterstützt wurde. Im neuen Werk startete die Produktion 1992. Für elf andere Bosch-Standorte weltweit – u. a. in Japan, China, Brasilien, Mexiko und den USA – ist Eisenach das Leitwerk für die Fertigungs- und Qualitätsstandards.

Weitere Informationen zum Unternehmen:
http://www.bosch.de/de/de/our_company_1/locations_1/locations-detail_3520.html

18.05.2017

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen