Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

  • Heike Werner bei 25jährigen Jubiläum des DHPV

    Ehrenamt im Hospiz- und Palliativdienst in Thüringen

    TMASGFF unterstützt Imagefilm des Thüringer Hospiz- und Palliativverband e.V. die ehrenamtliche Arbeit in der Sterbebegleitung. Thüringerinnen und Thüringer erzählen von ihren Motivationen und den Erfahrungen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Sterbebegleitung.

  • ÖGB, Interview mit Ministerin Heike Werner

    Interview: Heike Werner zu öffentlich geförderter Beschäftigung

    Thüringens Arbeitsministerin Heike Werner spricht im MDR-Interview über die Notwendigkeit öffentlich geförderter Beschäftigung. Welche Ziele damit verfolgt werden und was schon erreicht wurde, zeigt ein Mitschnitt des Gesprächs.

  • Pollenflugkalender 2017

    Allergien: Pollenflugkalender bietet Hilfestellung

    Das Thüringer Gesundheitsministerium veröffetnlicht einen Pollenflugkalender. "Wir können Ihnen den Heuschnupfen zwar nicht nehmen, geben Ihnen aber gerne eine kleine Hilfestellung, wann es besonders lohnt, sich zu schützen", sagt Heike Werner.

  • Heike Werner zum Equal Pay Day 2017

    Lohngerechtigkeit: Equal Pay Day 2017

    „Am Equal Pay Day gemeinsam ein Signal für wirkliche Gleichstellung durch Lohngerechtigkeit setzen“. Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die LINKE), hat am 17. März in Erfurt die Aktion am Equal Pay Day 2017 eröffnet.

  • Gesundheitsministerin Heike Werner (links) und Rainer Poniewaß, Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen, unterzeichnen die Handlungsempfehlungen für Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher an Thüringer Krankenhäusern (Quelle: TMASGFF)

    Patientenfürsorge: Handlungsempfehlungen vorgestellt

    Auf einem Treffen von Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher der Thüringer Krankenhäuser wurden Handlungsempfehlungen für die ehrenamtlich Tätigen vorgestellt. Der Leitfaden befasst sich mit den Aufgaben, der Qualifikation, den Pflichten und der Stellung der Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher.

  • Anonymer Krankenschein e.V. erhält Fördermittel 2017_02_13

    Fördermittel für Verein Anonymer Krankenschein e.V.

    Am 13. Februar übergab die Gesundheitsministerin Heike Werner Fördermittel in Höhe von 230.000 Euro an den Verein „Anonymer Krankenschein e.V.“. Die Mittel sollen genutzt werden, um Menschen eine medizinische Versorgung zu ermöglichen, die keine Papiere haben.

  • Ines Feierabend bei ihrem Grußwort des PARITÄTISCHEN Jahresempfangs

    Jahresempfang des PARITÄTISCHEN 2017

    Zum PARITÄTISCHEN Jahresempfang war die Staatssekretärin Ines Feierabend am 1. Februar 2017eingeladen. Die Veranstaltung in der Krügervilla in Neudietendorf stand unter dem Motto „Integration und Inklusion in all ihrer Vielfältigkeit“.

  • GFMK 2016 Gruppenfoto, Bild: Tom Figiel

    Vorsitz: Thüringen leitet die 27. GFMK

    Der Freistaat Thüringen hat bis Ende 2017 den Vorsitz der 27. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) übernommen. Thüringens Frauenministerin Heike Werner (DIE LINKE) wird die GFMK für die Landesregierung leiten.

  • Luftaufnahme des Robert-Koch-Krankenhauses in Apolda, Bild: Robert-Koch-Krankenhaus Apolda GmbH

    Gesundheitswesen: 7. Krankenhausplan verabschiedet

    Das Thüringer Kabinett hat den 7. Thüringer Krankenhausplan verabschiedet. Der Plan ist am 1. Januar 2017 in Kraft getreten und regelt die stationäre medizinische Versorgung in Thüringen für die kommenden sechs Jahre. Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner sieht darin eine wichtige Grundlage für die bürgernahe Krankenhausversorgung.

  • ESF-Jahreskonferenz 2016, Eröffnung mit Ministerin Heike Werner und Egbert Holthuis von der Europäischen Kommission

    ESF-Jahreskonferenz: Armutsprävention in Thüringen

    Auf der diesjährigen Konferenz des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Thüringen diskutierten Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung über wirksame Wege zum Schutz vor Armut im Freistaat. Die Tagung stand unter der Überschrift „Starke Kommunen – starke Menschen: Armutsprävention in Thüringen“.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht      Pause Weiter

Ehrenamt im Hospiz- und Palliativdienst in Thüringen


Thüringen lockert landesweite Aufstallpflicht

Nachdem es in Thüringen innerhalb der letzten beiden Wochen zu keinem weiteren Geflügelgrippefall bei Hausgeflügel und nur zu einzelnen Wildvogelfunden mit Virusnachweis gekommen ist, kann die Aufstallpflicht für Geflügel weiter gelockert werden. Das TMASGFF überträgt die Entscheidung, in welchen Gebieten die Stallpflicht aufgrund der Gefährdungslage aufrecht zu halten ist, in die Hände der zuständigen Behörden vor Ort.

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), dankt den Thüringer Geflügelhalterinnen und –haltern ausdrücklich für ihre Geduld. „Wir wissen, dass die Stallpflicht für die Halterinnen und Halter von Geflügel einen deutlichen Mehraufwand bedeutet. Umso größer wiegt ihre Bereitschaft, mit der Einhaltung der Stallpflicht einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Geflügelgrippe zu leisten. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken“, sagte Werner.

mehr

Themen

    • Baustelle, Bild: skeeze / pixabay

      Arbeit und Qualifizierung

      mehr
    • Helfende Hände, Bild: pixabay.de

      Soziales

      mehr
    • Überweisungsschein, Matthias Preisinger / pixelio

      Gesundheit

      mehr
    • Familie, Bild: pixabay.de

      Familie und Senioren

      mehr
    • Veterinärwesen, Christine Braune / pixelio.de

      Veterinärwesen

      mehr
    • Arbeitsschutz, Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

      Arbeitsschutz

      mehr

Medieninformationen

  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 26.04.2017
    Entgelttransparenzgesetz weitgehend unwirksam
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die LINKE), hat über einen Bundesratsantrag des Freistaats Thüringen zum „Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen“ informiert.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 26.04.2017
    Girls‘ Day und Boys‘ Day 2017 bei Polizei, Feuerwehr und in der Verwaltung
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die LINKE), und die Beauftrage für die Gleichstellung von Frau und Mann, Katrin Christ-Eisenwinder, haben über die Zukunftstage Girls’Day bzw. Boys’Day informiert.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 25.04.2017
    Gesundheitsministerin Werner: Altersmedizin ist Zukunftsaufgabe
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die LINKE), wird am Mittwoch am 10. Jenaer Geriatrie-Symposium „Geriatrie der Zukunft: Eine gesellschaftliche Herausforderung?
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 24.04.2017
    Verhütungsmittel für Frauen mit geringem Einkommen
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die Linke) wird sich am 25. April über ein neues Projekt des Verbandes pro familia informieren.

Interessante Links

    • Untersuchung in der Schwangerschaft, Bild: drubig-photo / fotolia

      Runder Tisch "Familie und Geburt"

      Situation der Hebammen in Thüringen mehr
    • Logo Pflegepakt 90x70

      Pflege braucht Helden

      Die Imagekampagne zum Thüringer Pflegepakt mehr
    • Grafik AMB TH Sept 2015

      Öffentlich geförderte Beschäftigung in Thüringen

      Teilhabechancen von Langzeitarbeitslosen besser fördern mehr
    • Familie lachend auf grüner Wiese sitzend

      Thüringer Allianz für Familie und Beruf

      Fachkräftegewinnung durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen mehr

Termine

  • 27.04.2017

    • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
      08:00
      Girl´s Day
      Teilnahme der Gleichstellungsbeauftragten Girl´s Day
      Ort: Erfurt, Thüringer Innenministerium, Steigerstr. 24
    • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
      10:30
      7. Treffen der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention mit den Behindertenbeauftragten aus Bund und Ländern
      Teilnahme des Behindertenbeauftragten beim 7. Treffen der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention mit den Behindertenbeauftragten aus Bund und Ländern
      Ort: Berlin, Zimmerstr. 226/27, Deutsches Institut für Menschenrechte
    • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
      18:00
      13. Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK)
      Teilnahme von Ministerin Werner an der 13. Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK)
      Ort: Dresden, Hotel The Best Westin Bellevue, Große Meißner Str. 15

Logo GFMK, 27. Frauen- und Gleichstellungsministerinnen und -ministerkonferenz

News Feed

Wer hat sich bei dem Wetter noch vorm Osterspaziergang gedrückt? Da haben wir aber etwas nachzuholen. 😉
Aber: Achtung Zecken!

Auf der Karte finden Sie die FSME-Risikogebiete (Frühsommer-Meningo-Enzephalitis). Die Viren können durch Zecken übertragen werden. Den besten Schutz bietet eine Impfung bei Ihrem Hausarzt.

Unser Video "Solidarisches Zusammenleben der Generationen" (LSZ) zieht seine Kreise.

Um Familien bei der Vereinbarkeit von Kinderbetreuung, Pflege älterer Familienmitglieder und beruflichen Anforderungen zu unterstützen, entwickelt die Thüringer... Landesregierung das Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“.
Wer kann davon wie profitieren? Informationen auch beim Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie http://www.thueringen.de/…/generationenbezie…/lsz/index.aspx

Mehr anzeigen
Um Familien bei der Vereinbarkeit von Kinderbetreuung, Pflege älterer Familienmitglieder und beruflichen Anforderungen zu unterstützen, wird in Thüringen ein...
youtube.com

Unsere Staatssekretärin Ines Feierabend war heute Gast bei der Podiumsdiskussion der BARMER Landesvertretung Thüringen zum Thema sektorenübergreifende Versorgung.

"Versorgung muss zu 100% aus Patient*innenperspektive gedacht und organisiert werden. Die bestehenden Barrieren zwischen Krankenhaus, niedergelassenen Medizinern und Pflegeeinrichtungen müssen abgebaut werden.
Unser Ziel ist ein kontinuierlicher Behandlungsablauf, der nicht künstlich von Fragen nach Budgets und Zuständigkeiten unterbrochen wird", so Feierabend.

Der heutige Weltgesundheitstag steht unter dem Motto „Depressionen: Sprechen wir´s an!“.
Die World Health Organization (WHO) will darauf aufmerksam machen, dass sich viele Menschen mit Depressionen noch immer nicht behandeln lassen und wir deshalb offener darüber reden müssen.

Du findest uns auf Facebook