Klimawandel in Thüringen

Als Klimawandel wird allgemein die Veränderung des Klimas, als dem mittleren Zustand der Atmosphäre, bezeichnet. Diese Veränderung vollzieht sich global, hat aber unterschiedliche regionale Ausprägungen. Nachfolgend werden ausschließlich die regionalen Ausprägungen im Freistaat Thüringen thematisiert.

Zeitliche Dimensionen

Der sich bereits vollziehende Klimawandel kann anhand von Messdaten nachgewiesen werden. Er wird nachfolgend als beobachteter Klimawandel bezeichnet. Für eine Einschätzung der zukünftigen Klimaentwicklung werden Klimamodelle verwendet. Diese versuchen das Klimasystem mathematisch-physikalisch abzubilden und die Entwicklung mit den heute abschätzbaren Rahmenbedingungen bis zum Ende des aktuellen Jahrhunderts zu simulieren, man spricht vom projizierten Klimawandel. Abb. 1 verdeutlicht diese Unterscheidung an einem vereinfachten Zeitstrahl.

Klima Zeitstrahl 960 x 183 px
Abb. 1: vereinfachter Zeitstrahl zur Darstellung zeitlicher Dimensionen im Klimawandel

Beobachteter Klimawandel

Um den Klimawandel methodisch einheitlich bewerten zu können, legte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) den 30-jährigen Zeitraum 1961-1990 als „Referenzperiode für die Bewertung  des langfristigen Klimawandels“ fest. Als Vergleichszeitraum dient der 30-järige Zeitraum 1981-2010 als die aktuellen „klimatologische Standardnormalwerte“. Ein Vergleich dieser beiden Zeiträume ermöglicht eine Einschätzung des Fortschreitens des beobachteten Klimawandels.

Entwicklung der Jahresmitteltemperatur in Thüringen

Die Entwicklung der Lufttemperatur seit 1961 in Thüringen verdeutlicht den Trend des globalen Temperaturanstiegs auf regionale Ebene.

Jahresmitteltemp. 1961-1990 (2015)
Abb. 2: Jahresmitteltemperatur 1961-1990        
Jahresmitteltemp. 1981-2010 (2015)
Abb. 3: Jahresmitteltemperatur 1981-2010

​​

Beim Vergleich der Jahresmitteltemperatur der einzelnen Jahre mit der mittleren Temperatur des Klimareferenzzeitraumes 1961-1990 (7,6°C) in Abb. 4 werden die Jahre mit niedrigerer Temperatur blau und die mit höherer Temperatur rot dargestellt. Das gleitende 30-jährige Mittel (gelbe Linie) verdeutlicht die langfristige klimatische Temperaturentwicklung. Das 30-jährige Mittel für den 30-jährigen Zeitraum 1981-2010 beträgt 8,2 °C (Vgl. Abb 2 und 3). Das 30-jährige Mittel für den Zeitraum 1986-2015 liegt bereits bei 8,5 °C.

TM Jahr Abweichung von 1961-1990 1881-2016 2354 x 721 px
Abb. 4: Temperaturabweichung der Jahresmitteltemperatur zum langjährigen Mittel der Referenzperiode 1961-1990 (Gebietsmittel Thüringen)

Seit 1988 lag die mittlere Jahreslufttemperatur in Thüringen mit 1996 und 2010 nur noch zweimal unter dem Mittel von 1961-1990. Die Jahre mit der höchsten mittleren Lufttemperatur seit 1881 waren 2014 (+ 2,2 °C) und 2015 (+ 1,9 °C). 2016 war mit  9 °C (+ 1,4 °C) das achtwärmste Jahr seit Beginn der flächendeckenden Temperaturmessungen.

Entwicklung der monatlichen Temperatur und des Niederschlags

Das Klimadiagramm in Abb. 5 zeigt Veränderungen der aktuellen Klimastandardnormalwerte 1981-2010 im Vergleich zum Referenzzeitraum 1961-1990.

DWD Gebietsmittel Thuer Klimadiagr 1981-2010 zu 1961-1990 mit Prozent 888 x 593 px
Abb. 5: Veränderungen im Klimadiagramm 1981-2010 im Vergleich zum Referenzzeitraum 1961-1990 (Gebietsmittel Thüringen).

Während die Temperatur - wenn auch unterschiedlich - in allen Monaten zugenommen hat, werden beim Niederschlag in einigen Monaten Zunahmen in anderen Abnahmen gemessen. Sehr auffällig sind dabei die Sommermonate Juni und Juli. Der Juni als ehemals niederschlagsreichster Monat, hat 12 mm weniger vorzuweisen, was einer Abnahme von -15% entspricht, wohingegen der ehemals trockenere Juli um 16 mm (+26%) zulegt. Die zweitstärkste Abnahme hat mit -14% der April zu verzeichnen. Im September (+20%), im November (+15%) sowie in den Monaten Januar, Februar, März (+12%, +13%, +14%) nimmt der Niederschlag jeweils im zweistelligen Prozentbereich zu. Im Jahresmittel bedeutet dies eine Zunahme der Niederschlagsmenge um 40 mm (+6%).

Projizierter Klimawandel

Durch die wissenschaftliche und technische Weiterentwicklung existiert mittlerweile eine große Anzahl an Klimamodellen. 2014 veröffentlichte das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz (heute TMUEN) das Integrierte Maßnahmenprogramm zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels im Freistaat Thüringen - IMPAKT -. Es beruht auf der Projektion des Klimamodells CLM mit dem Emissionsszenario A1B und einer Regionalisierung mittels FITNAH. Nachfolgend wird die projizierte Temperatur- und Klimaentwicklung nach CLM_A1B_FITNAH dargestellt.

Abbildung 05 Jahresdurchschnittstemperatur kapitel 3_2_1
Abb. 6: Jahresdurchschnittstemperatur im Referenzzeitraum 1961 - 1990 und in den drei Klimaprojektionszeiträumen

Unter dem Einfluss des Klimawandels wird es wahrscheinlich, insbes. langfristig zu einer flächendeckenden Erwärmung im Freistaat kommen.
Die räumliche Differenz in dieser Entwicklung fällt sehr gering aus, so dass kein Teilraum in Thüringen existiert, der signifikant stärker oder schwächer von der Erwärmung betroffen wäre. Die zu vernachlässigende räumliche Varianz im Änderungssignal der Jahresdurchschnittstemperatur gilt auch für die meteorologischen Jahreszeiten. Demnach ist mit der stärksten Temperaturzunahme im Sommer (langfristig 4 °C) und mit der schwächsten Zunahme im Frühling (langfristig 2,7 °C) zu rechnen. Der Herbst und der Winter liegen mit einer langfristigen durchschnittlichen Erwärmung um 3,5 °C bzw. 3,7 °C zwischen diesen beiden Extremen

Sommertage Details SHL & Schmiedefeld 1531 x 901 px
Das Informationsangebot für Landkreise und Gemeinden in Thüringen

ReKIS-Startbildschirm Feb 2016
Regionales Klimainformationssystem für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

IMPAKT Logo 380 x 313 px
Projizierter Klimawandel, Folgen des Klimawandels und Maßnahmen zur Anpassung im Integrierten MAßnahmenprogramm zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels im Freistaat Thüringen

KSB Unwetter alle Themen Steckbrief 1772 x 1086 px
weitere Informationen zu Gewitter, Hagel und Starkregen über Thüringen

Klimakreislauf similar 580 x 206 px
Erklärung der wichtigsten Begriffe zum Thema Klimawandel