Erfassung und Bilanzierung von Treibhausgasemissionen

Der größte Anteil des seit Mitte des 19. Jahrhunderts gemessenen Anstiegs der globalen Durchschnittstemperaturen ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Zunahme der anthropogenen Treibhausgas(THG)-Emissionen und der damit verbundenen Erhöhung der THG-Konzentrationen in der Atmosphäre zurückzuführen.

Die Verminderung der THG-Emissionen ist neben der Anpassung an die Folgen des Klimawandels ein wichtiger Teil der globalen, nationalen und auch der Thüringer Klimapolitik. Dabei spielt die Bilanzierung von THG-Emissionen eine große Rolle, da sie den erreichten Stand dokumentiert und vorhandene Minderungspotenziale aufzeigt.

Deckblatt der Studie Thüringer E-Kat & THG-Bilanz 2012

Thüringer Emissionskataster und Treibhausgasbilanz

Emissionskataster 2012; Treibhausgasbilanz 2012, 2015, 2020; 
Lokale Emissionskataster für die Städte Erfurt, Gera, Jena, Suhl, Weimar  und Mühlhausen

 

Die im Auftrag der TLUG durchgeführte Studie ,,Thüringer Emissionskataster und Treibhausgasbilanz" knüpft an die Ergebnisse des ,,Landesemissionskataster Thüringen" von 2001 und an die beiden Vorgängerstudien ,,Analyse des Standes und prognostizierte Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen in Thüringen" von 2004 und 2011 an, die ebenfalls durch das Leipziger Institut für Energie erstellt wurden.

Die Studie bezieht sich auf das Erhebungsjahr 2012 und beinhaltet das Emissionskataster des Jahres 2012 für Thüringen, die Treibhausgasbilanz für 2012 sowie die Prognosen der THG-Bilanz für die Jahre 2015 und 2020 und sechs lokale Emissionskataster für die Städte Städte Erfurt, Gera, Jena, Suhl, Weimar  und Mühlhausen. Durch die Berücksichtigung aller verfügbaren Datenquellen der Emissionserfassung wurde eine umfassende Datengrundlage erarbeitet, die sowohl Auswertungen für die Luftreinhalteplanung als auch für den Klimaschutz ermöglichen. Des Weiteren bildet sie den Ausgangspunkt für die regelmäßige Aktualisierung und Fortschreibung von Emissionskataster und THG-Bilanz in Thüringen. Eine Zusammenfassung des Emissionskatasters sowie die lokalen Emissionskataster und die THG-Bilanz können mittels untenstehender Links heruntergeladen werden.

Während diese vorhergehenden Thüringer THG-Studien im Wesentlichen auf den Energiemengen aus der amtlichen Energiebilanz basierten, wurden für das Jahr 2012 zusätzlich die Emissionserklärungen der 11. BImSchV zur Ableitung der Treibhausgase aus dem Bereich Industrie und Gewerbe genutzt. Berechnet wurden die energiebedingten und nichtenergiebedingten THG-Emissionen des Jahres 2012 und darauf basierend die voraussichtliche Entwicklung der Emissionen bis 2020. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

 

Entwicklung der CO2-Äquivalent-Emissionen der direkten Treibhausgase Thüringens 2000 bis 2020 nach Quellengruppen

Entwicklung der CO2-Äquivalent-Emissionen der direkten Treibhausgase Thüringens 2000 bis 2020 nach Quellengruppen (ohne Senken und Stromimporte) (Abb. 228)
(siehe Quellenangaben zu den jeweiligen Quellengruppen sowie Prognoseannahmen, Analyse und Darstellung IE Leipzig & AVISO, *Vorgängerbilanzen, **Prognosewerte)

 

  • Trotz des gestiegenen Energieverbrauchs ging der Ausstoß von THG von 2000 bis 2012 insgesamt um 21 % zurück. Bis 2020 wird mit einem weiteren Rückgang der CO2-Äquivalente um 5,5 % auf 12,56 Mio. t gerechnet.
  • Mit 6,1 t CO2-Äquivalenten lag die Pro-Kopf-Emission 2012 in Thüringen deutlich unter dem Durchschnitt Deutschlands (11,5 t CO2-Äq) und der EU (EU28: 9,0 t CO2-Äq.)[1].
  • Unter Berücksichtigung der importierten Strommengen (derzeit knapp 50 % des in Thüringen verbrauchten Stroms) liegt Thüringen immer noch bei 8,2 t CO2-Äquivalenten je Einwohner. Durch die Verringerung des importierten Stroms konnte 2012 im Vergleich zu 2007 0,9 t CO2-Äquivalenten je Einwohner eingespart werden.
  • Mehr als drei Viertel der THG-Emissionen entstehen durch den Energieverbrauch in Verkehr, Haushalten, Gewerbe oder bei der Energieumwandlung, wobei der Verkehr mit Abstand den größten Anteil der THG-Emissionen verursacht. Der nichtenergiebedingte Anteil stammt aus Tierhaltung, Bodennutzung, Gewässern oder Deponien.

[1] Umweltbundesamt: Europäischer Vergleich der Treibhausgas-Emissionen (Stand: 06.05.2015)

 

Absolute CO2-Äq.-Emissionen nach Kreisen in Thüringen 2012 (ohne Senken und Stromimporte)

Absolute CO2-Äq.-Emissionen nach Kreisen in Thüringen 2012 (ohne Senken und Stromimporte) (Abb. 149)
Quelle: siehe Quellenangaben zu den jeweiligen Quellengruppen, Darstellung IE Leipzig

 

  • Die Emissionsanteile der Landkreise und kreisfreien Städte variieren mit den Dichte von Gewerbe und Industrie, Verkehrsnetzen, landwirtschaftlichen Flächen und Produktionsanlagen sowie Einwohnern. Während der Landkreis Eichsfeld 2012 über die höchsten absoluten THG-Emissionen in Thüringen verfügt, hat die kreisfreie Stadt Jena die flächenmäßig höchsten THG-Emissionen zu verzeichnen. Bei beiden ist dies auf einen überdurchschnittlichen Anteil von Industrie und Gewerbe zurückzuführen, die im Eichsfeld ca. 70% und in Jena ca. 60% der THG-Emissionen verursachen.

Pfeil nach oben

Veröffentlichungen

zum Herunterladen

Thüringer Emissionskataster und Treibhausgasbilanz (PDF: 22,8 MB)
Vollständige Projektstudie

Zusammenfassung Emissionskataster (PDF: 3,6 MB)
Thüringer Emissionskataster und Treibhausgasbilanz: Kapitel 9 - Zusammenfassung Emissionskataster

Lokale Emissionskataster (PDF: 5,3 MB)
Thüringer Emissionskataster und Treibhausgasbilanz: Kapitel 10 - Lokale Emissionskataster der Städte Erfurt, Gera, Jena, Suhl, Weimar und Mühlhausen

Treibhausgasbilanz 2012 und Prognose (PDF: 0,5 MB)
Thüringer Emissionskataster und Treibhausgasbilanz: Kapitel 11 - Treibhausgasbilanz 2012 und Prognose 2015 / 2020


Pfeil nach oben

               

Analyse des Standes und prognostizierte Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen in Thüringen (PDF: 1,0 MB)
Analyse des Standes und prognostizierte Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen in Thüringen (2011) Bezugsjahr 2007. Vorgängerstudie der Treibhausgasbilanz 2012

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen