Medieninformation

Informationsveranstaltung zu Lärmaktionsplänen -
Braucht unsere Gemeinde einen Lärmaktionsplan?

Am 16. August 2017 fand in der TLUG eine Veranstaltung zur EU-Umgebungslärmrichtlinie statt. Nach dem Abschluss der 3. Runde der Lärmkartierung (nach 2007 und 2012) berieten etwa 60 Vertreter aus Thüringer Gemeinden und Städten, wie mit den Ergebnissen der Kartierung umzugehen ist.

„Braucht unsere Gemeinde einen Lärmaktionsplan“ lautete der Titel der Veranstaltung. Das ist auch genau die Frage, der sich alle Thüringer Kommunen, die im Rahmen der Lärmkartierung erfasst wurden, jetzt stellen müssen. Das trifft in Thüringen auf insgesamt etwa 300 Gemeinden und Städte zu. Etwa ein Drittel davon war durch die anwesenden Teilnehmer vertreten.

In fünf Vorträgen wurden rechtliche Grundlagen dargelegt, es wurden die Ergebnisse der Kartierung sowie Berechnungsmethoden für Lärmschutzmaßnahmen vorgestellt und über bereits bestehende Erfahrungen mit Lärmaktionsplänen berichtet. Die Antwort auf die Titelfrage muss nun jede Gemeinde für sich erarbeiten.

Hierzu werden in Kürze auf den Internetseiten der TLUG Formulare bereitgestellt, die gemeinsam mit dem TMUEN erarbeitet werden und die die gegenüber der EU bestehenden Mitteilungspflichten über Lärmaktionspläne erfüllen.

Weitere Informationen:

Die Umwelt-App für Thüringen

Die Kartendienste der TLUG Jena

Umgebungslärm


17.08.2017

Dr. Lutz Baseler
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen