21.08.2017
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Von der Biokiste bis zum nachhaltigen Bankkonto: Erstes Thüringer Klimaretter-Sparbuch vorgestellt

Siegesmund: Klima retten leicht gemacht


Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat heute in Erfurt die erste Ausgabe des Thüringer Klimaretter-Sparbuches vorgestellt. Mit dem Klimaretter-Sparbuch im Hosentaschenformat wird ein klima- und umweltbewusstes Leben jetzt noch einfacher. Neben zahlreichen Tipps und Informationen enthält der Ratgeber 86 Gutscheine, mit denen sich neben Treibhausgasen auch bares Geld sparen lässt. Von der Biokiste in Eisenach über elektromobiles Carsharing in Nordhausen und fair gehandelter Kleidung in Jena bis hin zum Ökostromtarif aus heimischen Solar- und Windanlagen ist für alle etwas dabei.

„Mit dem Klimaretter-Sparbuch kann Jeder und Jede ganz einfach etwas für gutes Klima tun. Die vielen Gutscheine und Adressen zeigen, dass Ökonomie und Ökologie zusammen gehören. Damit lassen sich ganz neue Seiten Thüringens entdecken. So wird Klima retten leicht gemacht“, sagte Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund.

Das Thüringer Klimaretter-Sparbuch gibt darüber hinaus einen Einblick in die Wirkungsweisen des Klimawandels und verbindet diese mit bewährten Klimaretter-Tipps und regionalen Ansprechpartnern von der Ernährung über umweltfreundliche Mobilität bis zum „grünen“ Bauen. Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands, Ilse Junkermann und der bekannte Astrophysiker und Wissenschaftsjournalist Prof. Dr. Harald Lesch konnten in Form von Kurzinterviews für die Publikation gewonnen werden.

„Klimaschutz fängt im Kleinen an. Deshalb geben wir alltagstaugliche Tipps, die sich leicht umsetzen lassen und die eigene Ökobilanz verbessern“, so die Ministerin.

Das Thüringer Klimaretter-Sparbuch kann kostenlos über die Publikationsdatenbank des Freistaates Thüringen unter https://www.thueringen.de/apps/publikationen/?filterhaus=9 bestellt werden.

Hintergrund

Die Thüringer Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem geplanten Thüringer Klimagesetz und der in Erarbeitung befindlichen Energie- und Klimaschutzstrategie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bis zum Jahr 2050 will Thüringen seinen CO2-Ausstoß im Vergleich zu 1990 um bis zu 95 Prozent reduzieren. Um Klimaschutz erlebbar zu machen, bietet der Klima-Pavillon des Thüringer Umweltministeriums auf der Landesgartenschau in Apolda noch bis 24. September 2017 ein vielfältiges Programm.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen