13.09.2017
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Elektrisch durch Thüringen: 2.300 Thüringer wollen E-Mobilität im Alltag testen

Thüringer E-Mobilitätstag auf dem Erfurter Domplatz

Mehr als 2.300 Thüringerinnen und Thüringer haben sich an der Aktion „Elektrisch durch Thüringen“ beteiligt und wollen E-Mobilität im Alltag selbst erfahren. Umweltministerin Anja Siegesmund wird am Samstag den ersten Gewinnern die Fahrzeugschlüssel für ihren persönlichen Praxistest überreichen. Bis November erproben wöchentlich 50 Gewinner jeweils 2 Tage ein Fahrzeug und die Ladeinfrastruktur in Thüringen.

„Die große Resonanz auf unser Gewinnspiel zeigt, dass die Thüringerinnen und Thüringer E-Mobilität wollen. Damit es im Alltag funktioniert, knüpfen wir ein dichtes Netz an Ladesäulen in ganz Thüringen. Neue, umweltfreundliche Antriebsformen wie Elektromobilität müssen und werden sich durchsetzen“, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund. Die  Automobilindustrie habe die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt. So stünden viel zu wenige bezahlbare Modelle für den Normalverbraucher zur Verfügung.

„Bei der anstehenden Internationalen Automobilausstellung prägen nach wie vor SUVs mit leistungsstarken und klimaschädlichen Verbrennungsmotoren das Bild. E-Autos werden als schicke Konzeptstudien präsentiert, die mit dem Alltag der Menschen wenig zu tun haben“, kritisiert Siegesmund die halbherzige Verkehrswende zu klimaneutraler Mobilität auf Seiten der Hersteller. Auch die Diskussion und Selbstdarstellung auf der IAA in Frankfurt zeige, dass die Automobilhersteller es vor allem mit Ankündigungen halten, aber noch nicht liefern können.

Wie gut E-Mobilität in Thüringen bereits funktioniert, erfahren Interessierte beim ersten Thüringer Elektromobilitätstag am 16. September 2017 ab 9:00 Uhr auf dem Erfurter Domplatz. Autohäuser, Ladesäulen-Anbieter und Energieversorger bieten E-Mobilität zum Anfassen und Ausprobieren. Elektro-Autos, Segways und E-Bikes stehen zum Testen bereit, zusätzlich gibt es ein E-Bike im Wert von rund 1.500 Euro zu gewinnen.

Schneller Ladenetzausbau in Thüringen

Der Ausbau des Ladenetzes für Elektrofahrzeuge in Thüringen kommt schneller voran als ursprünglich geplant. Dank aktueller Förderzusagen sollen bis Ende des Jahres bereits 46 Prozent der geplanten E-Ladesäulen zur Verfügung stehen.

Für das laufende Jahr liegen von Land und Bund Förderzusagen für den Bau von 119 Ladesäulen vor. Damit kann das Thüringer Netz bis zum Jahresende auf 190 öffentliche Ladesäulen mit insgesamt 377 Anschlüssen anwachsen.

Das Thüringer Umweltministerium fördert allein in diesem Jahr 31 Normal- und eine Schnellladestation mit rund 190.000 Euro. Die Thüringer Energieversorger haben beim Bund Förderanträge für weitere 68 Normal- und 22 Schnellladesäulen beantragt. Für 97 Prozent dieser Projekte liegt bereits eine Förderzusage vor. Zudem werden mind. 4 Ladestationen ohne Förderung errichtet.

Hintergrund

Das Thüringer Umweltministerium suchte im Rahmen eines Gewinnspiels gemeinsam mit der ThEGA 500 Autofahrer, die ein Elektrofahrzeug in der Praxis auf Herz und Nieren testen wollen.

Partner der Aktion „Elektrisch durch Thüringen“ sind 4 Energieversorger und 23 Autohäuser unterschiedlicher Marken in ganz Thüringen. Sie stellen den Gewinnern für jeweils 2 Tage ein Elektroauto mit Ladestrom kostenlos zur Verfügung.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen