14.09.2017
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Umweltministerin Siegesmund begrüßt Jugendliche des Freiwilligen Ökologischen Jahres 2017/2018

Start ins Berufsleben im Umweltlabor, auf dem Reiterhof oder der Ziegenalm

Umweltministerin Anja Siegesmund hat heute das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) 2017/2018 in Thüringen mit einem Aktionstag im Gemeinschaftsgarten der Naturfreundejugend Erfurt eröffnet.

„Das Freiwillige Ökologische Jahr ist seit 25 Jahren fester Bestandteil der Umweltbildung und unterstützt junge Menschen auf dem Weg in ihr Berufsleben.

Wer Interesse an Natur, Tieren oder nachhaltiger Entwicklung hat, ist im FÖJ genau richtig. Ob im Umweltlabor, auf dem Reiterhof oder der Ziegenalm - die Zeit als FÖJler bietet Einblick in die vielfältige Thüringer Umwelt und Spaß mit Gleichgesinnten. Es ist zudem eine gute Gelegenheit Wartezeiten für Studium oder Ausbildung sinnvoll zu füllen. Noch sind wenige Plätze frei“, warb Siegesmund für die Teilnahme am FÖJ.

In Thüringen werden durch fünf Träger insgesamt 154 FÖJ-Plätze angeboten, von denen einige noch unbesetzt sind. Ziel des FÖJs ist es, Jugendliche zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Handeln zu befähigen und zu helfen, sich beruflich zu orientieren.

Die Einsatzfelder sind vielfältig: Kindern und Jugendlichen die Natur näher bringen, in einem landwirtschaftlichen Betrieb arbeiten oder sich für den Klimaschutz engagieren.

In diesem Jahr sucht erstmalig u.a. die Horseland Ranch in Bleicherode nach freiwilligen Helfern. Hier lockt ein abwechslungsreiches Einsatzgebiet von der Mitgestaltung von Kinder- und Grundschulprojekten zu den Themen Landleben, Nachhaltigkeit über die Pflege von Streuobstwiesen, den Bau von Insektenhotels bis hin zur täglichen Arbeit mit den Pferden.

Im Thüringer Umweltinstitut kann man lernen, Proben zu nehmen und Böden, Trinkwasser oder auch die Luft mit verschiedenen Methoden zu analysieren.

Auch die Ziegenalm Sophienhof bietet Freiwilligen die Möglichkeit eines FÖJs. Hier reichen die Aufgaben vom Füttern und Pflegen und Melken der Ziegen bis hin zur Käseherstellung.

 

Hintergrund:

Die Angebote des FÖJ richten sich an Jugendliche, die die Vollzeitschulpflicht von 10 Jahren erfüllt haben, zwischen 16 und 26 Jahre alt sind und weder in einem Ausbildungsverhältnis stehen, noch eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben. In der Regel dauert das FÖJ zwölf zusammenhängende Monate. Es startet am 1. September 2017 und endet am 31. August 2018. Noch sind Stellen frei, auf die sich noch kurzfristig beworben werden kann.

Alle Freiwilligen erhalten für ihr Engagement Taschengeld sowie Zuschüsse zur Unterkunft und Verpflegung. Der Kindergeldanspruch bleibt bestehen und die Sozialversicherungsbeiträge werden vom Träger übernommen.

Die Jugendlichen werden während des Jahres durch die Einsatzstellen und Träger pädagogisch begleitet.

Finanziert wird das FÖJ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Bundes, des Freistaates Thüringen sowie Mitteln der Einsatzstellen.

Weitere Informationen und Links zu den Thüringer Trägern des FÖJ:

www.thueringen.de/th2/thueringenjahr/einsatzsbereiche/freiwilliges_oekologisches_jahr/index.aspx

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen