18.12.2017
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Siegesmund: Thüringens Zukunft gemeinsam nachhaltig gestalten

Online-Beteiligung zur Thüringer Nachhaltigkeits-Strategie noch bis 19. Januar 2018 möglich

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte die Thüringer Landesregierung die Nachhaltigkeitsstrategie für das Land Thüringen weiterentwickeln. Der Online-Dialog für die Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie läuft daher noch bis zum 19. Januar 2018. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen unter www.nachhaltiges-thüringen.de ihre Erfahrungen, Meinung und Ideen zu teilen.

„Als „nachhaltig“ wird heute alles Mögliche bezeichnet – von Geldanlagen in fernen Ländern, über Unternehmensberichte bis hin zu Investitionen in Skilifte. Wir wollen zurück zur Ursprungsidee: Nachhaltige Entwicklung bedeutet, allen Menschen die Chance auf ein gutes Leben in einer gesunden Umwelt zu eröffnen – heute und auch in Zukunft. Dafür bedarf es einer wirtschaftlich leistungsfähigen, sozial ausgewogenen und ökologisch verträglichen Entwicklung, bei der wir nicht mehr Ressourcen verbrauchen, als uns die Natur immer wieder neu zur Verfügung stellt. Dieses Leitbild hat die Thüringer Landesregierung zum Prinzip ihrer Politik erklärt. Konkrete Konzepte und Ideen wollen wir jetzt auch gemeinsam mit Ihnen diskutieren“, sagt Umweltministerin Anja Siegesmund.

„Bildung und lebenslanges Lernen“, „Klima, Energie und nachhaltige Mobilität“, „Nachhaltiger Konsum und nachhaltiges Wirtschaften“, der „Schutz der Biologischen Vielfalt“ und die „Reduzierung von Ungleichheit“ –sind die fünf wesentlichen Themenfelder, in denen sich nachhaltiges Handeln in Thüringen verdeutlicht.

Neben der Fortschreibung der Strategie nimmt die Thüringer Landesregierung an vielen Stellen ihre Vorbildfunktion wahr. So erarbeiten derzeit alle Ministerien eigene Nachhaltigkeitspläne, die zeigen, welche konkreten Ziele und Maßnahmen in den einzelnen politischen Themenfeldern bis 2020 umgesetzt werden sollen (z. B. die Erarbeitung eines Thüringer Klimagesetzes). Des Weiteren plant die Landesregierung die Senkung des Energie- und Ressourcenverbrauchs in den Landesliegenschaften, eine nachhaltige Beschaffung sowie eine klimaneutrale Landesverwaltung.

„Wir entscheiden, wie wir selbst, unsere Kinder und Enkel in Zukunft leben werden. Deshalb lohnt es sich für jeden, eigene Ideen und Gedanken zur Frage eines nachhaltigen Lebens einzubringen“, so Siegesmund weiter.

 

Hintergrund

Mit der im Dezember 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 mit ihren 17 Globalen Nachhaltigkeitszielen („SDGs“) wurde ein neuer globaler Orientierungsrahmen für eine ganzheitliche, nachhaltige Entwicklung auf der ganzen Welt geschaffen. Mit der Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie, bei der auch der Beirat für Nachhaltige Entwicklung einbezogen ist, greift die Thüringer Landesregierung diese 17 Ziele auf und definiert fünf für Thüringen besonders bedeutende Themenfelder.

Bereits seit 2011 orientiert sich die Thüringer Landesregierung an einer eigenen Nachhaltigkeitsstrategie.

Viele weitere Informationen und Hintergründe finden sich direkt auf der Beteiligungsplattform www.nachhaltiges-thüringen.de.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen