Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr

B 87 Ortsdurchfahrt Ilmenau

Bauherr:   Bundesrepublik Deutschland
     
Entwurfsaufsteller:  

Straßenbauamt Mittelthüringen
Hohenwindenstraße 3
99086 Erfurt

     
Entwurfsbearbeiter:   Ingenieurgemeinschaft Setzpfandt GmbH & Co.KG
Kantstraße 5
99425 Weimar
     
Baudurchführung:  

KIRCHNER & VÖLKER Bauunternehmung GmbH
Hagansplatz 1
99085 Erfurt

     
Baulänge:   1,18 km
     
Fahrbahnbreite:   7,00 m
     
Anzahl der Brücken:   2 Stück
     
Bauzeit:   Baubeginn: 25. Juni 2012
geplantes Bauende: 1. November 2013
     
Kosten:   2,72 Mio. €

 

Beschreibung der Baumaßnahme:

 

In der Ortslage überquert die Bundesstraße B 87 vom Kreisel Autobahn in Richtung Stadtzentrum nach ca. 1,5 km die Nebengleisstrecke Hauptbahnhof/Gewerbegebiet „Henneberg-Porzellan“ sowie nach 100 m die Bahnlinie der Deutschen Bahn AG Plaue – Themar und schließt nach weiteren 700 m an die Bundesstraßen B 4 an. Sie bildet daher einen Teil der Ortsdurchfahrt Ilmenau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die geplante Baumaßnahme umfasst den Ausbau der Bundesstraße B87 ab Bauende Kreisverkehr Knoten B87/Unterpörlitzer Str./Ratsteichstr. (Bau-km 0+240,000) bis zum bereits ausgebauten Kreisverkehr B87/Zufahrt Kleingärten/Ziegelhüttenweg bei Bau-km 0+930,000 und ab Bau-km 1+120,000 bis ca.130 m hinter der Einmündung der Stadtstraße „Auf dem Steine“ in Richtung Bücheloh (Bau-km 1+700,000).

Die im Planungsabschnitt befindlichen Brücken zur Überführung der Bundesstraße B 87 über die Bahnstrecke Nr. 6694 Plaue – Rennsteig (Bauwerk 2, Bau-km 0+685,318) und über ein Anschlussgleis zum Gewerbegebiet „Henneberg Porzellan“ (Bauwerk 1, Bau-km 0+817,553) sind aufgrund unzureichender Querschnitte und baulicher Mängel abzubrechen und durch Neubauten zu ersetzen.
Am 25. Juni wurde mit der Instandsetzung des Kreisverkehrsplatzes Knoten B 87/Unterpörlitzer Straße/Ratsteichstraße begonnen. Innerhalb von 4 Tagen wurde der Aspahlt herausgefräst und durch neuen Aspahlt ersetzt. Um hier mehreren unübersichtlichen Fahrvarianten über mehrere Wochen vorzubeugen, wurde sich für diese kurze Lösung mit Vollsperrung entschieden.

Am 10 . Dezember 2012 wurde der Verkehr im ersten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben. Damit kann über den Winter Ilmenau wieder zweispurig erreicht bzw. verlassen werden. Im Frühjahr 2013 beginnt mit dem Abbruch der Brücken über die Bahngleise der nächste Abschnitt. Dann muss die Ortsdurchfahrt im Bereich der beiden Brücken für den Verkehr komplett gesperrt werden. Bis zum Winter 2013/2014 wurden beide Brücken erneuert und die Straße soweit wiederhergestellt, dass der Verkehr im Winter über die Strecke rolle konnte.

 

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen