Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr

L 1105 Ortsumgehung Kamsdorf

 

Bauherr: Freistaat Thüringen
Entwurfsaufsteller: Straßenbauamt Mittelthüringen
Entwurfsbearbeiter: Verkehrsanlagen: Viaproject Beratende  Ingenieure GmbH
Landschaftspflege: Simonsen Lill Consult Baugrund: Terra Montan GmbH
Immissionsschutz: Ingenieurbüro für Immissionsschutz V. Meyer
Baudurchführung: Vorarbeiten: BST Freiberg GmbH (Verwahrarbeiten)August Dohrmann GmbH (Altlastenentsorgung)Straßenbau: August Dohrmann GmbH
Baulänge: 2,4 km
Fahrbahnbreite: 2 * 3,50 m breite Richtungsfahrbahnen (RQ 10,5)
Anzahl der Brücken: 4, davon eine ca. 230 lange Talbrücke über das Körnebachtal
Voraussichtliche Bauzeit: 2005 - 2006
Voraussichtliche Kosten: ca. 6 Mio. €


Beschreibung der Baumaßnahme:

Die Gemeinde Kamsdorf liegt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, östlich der Stadt Saalfeld. Die jetzt abgeschlossene Baumaßnahme beinhaltet eine Ortsumgehung als Verbindung der Landesstraße L 1105 südöstlich von Kamsdorf sowie der Landesstraße L 1106 östlich von Kamsdorf mit der Landesstraße L 1105 nördlich von Kamsdorf.

Das vorhandene Straßennetz der L 1105 und L 1106 in der Ortslage Kamsdorf war im vorhandenen Ausbauzustand dem ständig zunehmenden Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen. Die weitestgehend engen Straßenverhältnisse, durch die bestehende Bebauung nicht ausbaufähiger Knotenpunkte (Zollhauskreuzung) und die Steigungsstrecke führten zu der Erkenntnis, dass der zukünftige Verkehr nicht mehr durch die innerörtliche Trassenführung bewältigt werden kann.

Um den Ortskern Kamsdorf vom Durchgangsverkehrsanteil und damit gleichzeitig vom ho-hen Schwerverkehrsanteil, der überwiegend durch den Großtagebau Kamsdorf verursacht wird, zu entlasten, stellte der Bau einer Ortsumgehung eine wirksame Lösung dar.

In der landesplanerischen Beurteilung vom 25.02.1998 wurde die Vorzugslinie für die nord-östliche Ortsumfahrung Kamsdorf festgelegt. Sie beginnt ca. 70 m südöstlich der Ortstafel auf der Landesstraße L 1105 und endet ca. 150 m vor der umverlegten Bundesstraße B 281, ca. 700 m nördlich der Ortstafel.

Die Ortsumgehung Kamsdorf weist eine dem bestehenden Gelände angepasste Trassierung mit einer 2-streifigen Fahrbahn sowie den als Kreisverkehrsplatz ausgebildeten plangleichen Kreuzungsbereich mit der L 1106 und den plangleichen Anschluss nach Goßwitz aus.

Zur Herstellung der Baufreiheit mussten im Bereich der neuen Trasse die unterirdischen Hohlräume verwahrt werden, um ein Absenken der Straße zu verhindern. Diese Arbeiten wurden neben dem Straßenbauamt Mittelthüringen vom Thüringer Landesbergamt begleitet und fachlich begutachtet.

Die Ortsumgehung wurde auf Grund von verschiedenen Einschränkungen für den Durchgangsverkehr in unterschiedlichen Etappen gebaut und am 30.11.2006 für den Verkehr freigegeben.

 

L 1105 Ortsumgehung Kamsdorf

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen