Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Weimarer Dreieck

30 Jahre Weimarer Dreieck

Vor 30 Jahren, am 28. und 29. August 1991 kamen in Weimar die Außenminister Hans-Dietrich Genscher (Deutschland), Roland Dumas (Frankreich) und Krzysztof Skubiszewski (Polen) zusammen und gründeten das sogenannte Weimarer Dreieck. In einer Zeit des Aufbruchs, als Grenzen fielen und Europa sich öffnete, wurde ein neues Forum für Konsultationen zwischen den drei mitteleuropäischen Staaten und Gesellschaften geschaffen.

Das Weimarer Dreieck bildet seitdem ein zentrales Element in der Kooperation der drei beteiligten Staaten. Die im Rahmen des Weimarer Dreiecks stattfindenden Treffen bringen in regelmäßigen Abständen die Staats- und Regierungschef*innen sowie verschiedene Fachminister*innen oder auch Mitglieder der parlamentarischen Kammern zusammen.

Besondere Resonanz erfährt das Weimarer Dreieck auch in der Zivilgesellschaft. In den vergangenen Jahrzehnten ist es gelungen, unter dem Schirm des Weimarer Dreiecks Bürgerinnen und Bürger unserer drei Länder in großer Vielfalt zusammen zu bringen: unzählige Projekte wurden auf kommunaler und regionaler Ebene initiiert und durchgeführt, wurden trilaterale Partnerschaften zwischen Regionen oder Städten und Gemeinden geschlossen. Vor allem Jugendprojekte haben in den vergangenen 3 Jahrzehnten zum Erfolg und zur Verbreitung der Idee des Weimarer Dreiecks beigetragen.

Die Bürgerinnen und Bürger in Thüringen und den anderen deutschen Ländern sind im Rahmen des Weimarer Dreiecks gut vernetzt, es sind zahlreiche Vereine entstanden, die sich gegenseitig inspirieren und auch die bilateralen Beziehungen zum jeweils anderen Land mit voranbringen. In Thüringen wurde aus Anlass des 20-jähringen Jubiläums des Weimarer Dreiecks der Weimarer Dreieck e.V. gegründet, der seitdem ein wichtiger Multiplikator für das Weimarer Dreieck ist, auch über die Ländergrenzen Thüringens hinaus.

Livestream

Der Freistaat Thüringen möchte als Gründungsland im 30. Jahr seiner Entstehung dieses in der Europäischen Union einzigartige Format würdigen und Impulse für eine Weiterführung diese Gesprächslinie setzen.

Als Ehrengäste werden u.a. Herr Staatsminister Michael Roth (Auswärtiges Amt) und der Botschafter der Republik Polen in Deutschland, S.E. Andrzej Przyłebski erwartet. Im Verlauf der Veranstaltung wird der 10. Weimarer-Dreieck-Preis durch den Weimarer Dreieck e.V. und den Oberbürgermeister der Stadt Weimar verliehen. Wir laden Sie herzlich ein, diese Veranstaltung im Livestream zu verfolgen. Wir freuen uns, wenn Sie diese Einladung auch an Ihre Partner, Kollegen und Freunde in Frankreich und Polen weiterleiten. Die Veranstaltung kann in allen Sprachen des Weimarer Dreiecks verfolgt werden.

Livestream aus der Weimarhalle - Deutsch

Aktivierung erforderlich


Weitere Informationen zum Datenschutz

Livestream aus der Weimarhalle - Französisch

Aktivierung erforderlich


Weitere Informationen zum Datenschutz

Livestream aus der Weimarhalle - Polnisch

Aktivierung erforderlich


Weitere Informationen zum Datenschutz

25 Jahre Weimarer Dreieck

28.08.2016

28.08.2016 - Bodo Ramelow (r) trifft die Außenminister Frank-Walter Steinmeier (2vl), Witold Waszczykowski (Polen, m) und Jean-Marc Ayrault (Frankreich, 2vr) in Weimar. Gruppenbild mit Oberbürgermeister Stefan Wolf vor dem Goethe-und-Schiller-Denkmal, Foto: Candy Welz

 Bodo Ramelow (r) trifft die Außenminister Frank-Walter Steinmeier (2vl), Witold Waszczykowski (Polen, m) und Jean-Marc Ayrault (Frankreich, 2vr) in Weimar. Gruppenbild mit Oberbürgermeister Stefan Wolf vor dem Goethe-und-Schiller-Denkmal

28.08.2016 - Bodo Ramelow (2vr) trifft die Außenminister Frank-Walter Steinmeier (m), Witold Waszczykowski (Polen, l) und Jean-Marc Ayrault (Frankreich, r) in Weimar. Eintrag ins Goldene Buch mit Oberbürgermeister Stefan Wolf im Wittumspalais, Foto: Candy Welz

Bodo Ramelow (2vr) trifft die Außenminister Frank-Walter Steinmeier (m), Witold Waszczykowski (Polen, l) und Jean-Marc Ayrault (Frankreich, r) in Weimar. Eintrag ins Goldene Buch mit Oberbürgermeister Stefan Wolf im Wittumspalais

28.08.2016 - Bodo Ramelow trifft die Außenminister des Weimarer Dreiecks in Weimar. Verabschiedung von Minister Frank-Walter Steinmeier (l) vor der Musikhochschule, Foto: Candy Welz

Bodo Ramelow trifft die Außenminister des Weimarer Dreiecks in Weimar. Verabschiedung von Minister Frank-Walter Steinmeier (l) vor der Musikhochschule

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement in Weimarim Bild Preisübergabe an Preisträger Claus Ensberg, Professor für Germanistische Didaktik in Vechta, Liliana Sadowska, Germanistin aus Zielonogórski, und Hubertus Bialas, Deutsch-Professor in Angers,Foto: Maik Schuck

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement in Weimar im Bild Preisübergabe an Preisträger Claus Ensberg, Professor für Germanistische Didaktik in Vechta, Liliana Sadowska, Germanistin aus Zielonogórski, und Hubertus Bialas, Deutsch-Professor in Angers,

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement in Weimarim Bild Ministerpräsident Bodo Ramelow, Foto: Maik Schuck

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement in Weimar im Bild Ministerpräsident Bodo Ramelow

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement in Weimar, Foto: Maik Schuck

Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement in Weimar

20 Jahre Weimarer Dreieck

29.08.2011

Festveranstaltung zum 20. Jahrestag der Gründung des „Weimarer Dreiecks“ mit Verleihung des Adam-Mickiewicz-Preises, Deutsches Nationaltheater Weimar, Aufnahme: Maik Schuck / Weimar

Festveranstaltung zum 20. Jahrestag der Gründung des „Weimarer Dreiecks“ mit Verleihung des Adam-Mickiewicz-Preises, Deutsches Nationaltheater Weimar

20 Jahre Weimarer Dreieck

20 Jahre Weimarer Dreieck

20 Jahre Weimarer Dreieck

Festveranstaltung zum 20. Jahrestag der Gründung des „Weimarer Dreiecks“ mit Verleihung des Adam-Mickiewicz-Preises, Deutsches Nationaltheater Weimar, Aufnahme: Maik Schuck / Weimar

20-jähriges Bestehen des Weimarer Dreiecks

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: